Einsätze

Dienstag, 21 Juni 2022 19:28 geschrieben von Christian Löwel

Scheunenbrand in Doebitsch

Kurzinfos:
Alarmstichwort: B4: Landwirtschaft Stall / Scheune -
Alarmzeitpunkt: Freitag, 17. Juni 2022, 23:46 Uhr -
Einsatzdauer: 38 Stunden -
Weitere Kräfte: FF Nenntmannsreuth, FF Benk, Ständige Wache Bayreuth, FF Bindlach, FF Speichersdorf, FF Neudorf-Gesees, FF Unterlind, FF Lanzendorf, FF Ramsenthal, UG-ÖEL, THW Kulmbach, Rettungsdienst, Polizei, FF Escherlich, FF Wasserknoden, FF Deps, SEG Bad Berneck, SEG Creussen

In der Freitagnacht um 23:46 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Scheunenbrand nach Nenntmannsreuth gerufen. Schon auf der Anfahrt war von weitem ein heller roter Feuerschein am Himmel sichtbar. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand eine Scheune mit Pferdestall in Vollbrand. Während die 7 Pferde von den Bewohnern noch selbst in Sicherheit gebracht werden konnten, drohte das Feuer auf das Wohnhaus sowie auf umliegende Gebäude überzugreifen. Durch ein vorbildliches Zusammenspiel aller anwesenden Feuerwehren konnte sowohl das Wohnhaus als auch alle angrenzenden Gebäude erhalten werden. Es mussten mehrere lange Schlauchstrecken von umliegenden Gewässern für die Wasserversorgung aufgebaut werden, Atemschutztrupps sicherten das Wohnhaus von innen. Um ein erneutes entfachen des Feuers zu verhindern wurde in einem Feld ein Ablageplatz für Brandgut eingerichtet. Sämtliches Stroh und Heu wurde mit einem Radlader vom THW und einem Bagger eines privaten Unternehmens sowie mit 2 LKWs und einem Landwirtschaftlichen Anhänger, Schaufel für Schaufel abgetragen, abgelöscht und zum Brandschuttdepot unter erneutem Ablöschen gebracht. Da ca. 300 Einsatzkräfte aus dem gesamten Umkreis eingebunden waren wurde zur Gebietsabsicherung ein Löschzug aus dem südlichen Landkreis beim Feuerwehrhaus in Bad Berneck stationiert um den Brandschutz sicherzustellen. Nach und nach konnte somit eine Feuerwehr nach der anderen aus dem Einsatzgeschehen entbunden werden. Gegen Samstag Mittag konnten dann schließlich die letzten Einsatzkräfte abrücken. Eine Brandwache wurde bis Sonntag Mittag im Schichtdienst eingerichtet. Außer der Feuerwehr und dem THW waren noch mehrere Bereitschaften des BRK vor Ort um die Sicherheit der Einsatzkräfte zu gewährleisten und alle Einsatzkräfte mit Getränken und Essen zu versorgen.

Ein großes Dankeschön an die Frau unseres Gerätewarts für die Betreuung unserer Kameradinnen und Kameraden aus Glashütten und Mistelbach, welche zur Gebietsabsicherung vorübergehend in Bad Berneck stationiert waren! Vielen Dank Euch allen!

Letzte Änderung am Dienstag, 21 Juni 2022 20:45