Einsätze

Mittwoch, 03 Juni 2020 18:49 geschrieben von Christian Löwel

PKW-Brand bei Doebitsch

Kurzinfos:
Alarmstichwort: B2: Brand PKW -
Alarmzeitpunkt: Mittwoch, 3.6.2020, 14:20 Uhr -
Einsatzdauer: 2 Stunden -
Eingesetzte Fahrzeuge: HLF 20/16 (40/1), LF 20/16 (41/1) -
Weitere Kräfte: FF Nenntmannsreuth, FF Neudorf-Gesees, FF Benk, Polizei, Rettungsdienst

Am Mittwochnachmittag alarmierte uns die Leitstelle zusammen mit anderen Feuerwehren zu einem PKW-Brand bei Doebitsch. Die Rauchsäule war bei der Anfahrt bereits aus weiter Entfernung erkennbar.

An der Einsatzstelle angekommen, fanden wir einen VW-Bus T4 im Vollbrand vor, das Feuer griff auch bereits auf die Böschung über. Den PKW konnten wir mit einem Trupp unter Atemschutz und dem Schnellangriffs-Schlauch unseres HLF schnell löschen, während die anderen Wehren aus sicherer Entfernung den Böschungsbrand bekämpften. Da aus dem Fahrzeug Betriebsstoffe ausliefen, achteten wir auf minimalen Wasserverbrauch, um die Stoffe nicht mit unserem Löschwasser unnötig weit zu verteilen. Noch während der Löscharbeiten mussten die Betriebsstoffe mit Ölbinder aufgenommen werden, um einen Umweltschaden zu verhindern.

Nachdem der Leitstelle "Feuer aus" gemeldet wurde, wässerten wir noch die Böschung und kontrollierten das Fahrzeug mit einer Wärmebildkamera, um ein erneutes Aufflammen ausschließen zu können. Das Fahrzeug brannte trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehren komplett aus. Nachdem das Autowrack abgeschleppt wurde, reinigten wir die Straße, während unser städtische Bauhof Ölspurschilder aufstellte, um Verkehrsteilnehmer vor eventuellen Ölresten zu warnen.

Letzte Änderung am Mittwoch, 03 Juni 2020 19:26
Mehr in dieser Kategorie: « Ölspur Überflutungen nach Starkregen »
Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Sie sind essenziell für den Betrieb der Seite. Bei einer Ablehnung stehen eventuell nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung.
Weitere Informationen
Ablehnen Okay!