Einsätze

Sonntag, 31 Dezember 2017 09:45 geschrieben von Barbara Löwel

Pferd in Sickergrube gestürzt

Kurzinfos:
Alarmstichwort: Großtierrettung -
Alarmzeitpunkt: Freitag, 29.12.2017, 12:47 Uhr -
Einsatzdauer: 4 Stunden -
Eingesetzte Fahrzeuge: GW Logistik (56/1) -
Weitere Kräfte: FF Triebenreuth, FF Stadtsteinach, Polizei

Freitagmittag wurden wir zu einer Großtierrettung in das über 20 Kilometer entfernte Triebenreuth (bei Stadtsteinach, Lkr. Kulmbach) gerufen, da ein Pferd in eine Sickergrube gestürzt war.
Die Sickergrube stand voll Wasser, das von den Kameraden der Feuerwehr Stadtsteinach abgepumpt wurde. Währenddessen wurde der Kopf des Pferdes von der Besitzerin über Wasser gehalten, sodass das Tier weiter atmen konnte.
Nachdem der Tierarzt eingetroffen war, konnte das Pferd mit unserem Großtierbergegeschirr und mit Hilfe des Ladekrans eines LKW aus der Grube gehoben werden. Das Pferd konnte ohne größere Verletzungen aus der Grube befreit werden

Letzte Änderung am Freitag, 15 Juni 2018 19:04
Mehr in dieser Kategorie: « Brandmeldeanlage ausgelöst Ölspur »
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
Okay!